Gorgonzola-Risotto mit Stangensellerie, Orange und gebratener Sardine

Für 4 Personen:
1-2 Stk Zwiebel
1 Stk Stangensellerie
300g Risottoreis
1 Handvoll geriebenen Parmesan
1 Handvoll gewürfelten Blauschimmelkäse
1 Orange
ca. 0.6l Gemüsefond
4 Stk frische Sardinen
Olivenöl, Butter, Weißwein

Die Zwiebel fein-würfelig schneiden und in Olivenöl und etwas Butter anschwitzen. Anschließend den Risottoreis und den in Scheiben geschnittenen Stangensellerie zugeben und auch etwas mitschwitzen – mit etwas Weißwein ablöschen, einkochen. Den Reis mit warmen (!) Gemüsefond immer wieder aufgießen und einkochen lassen bis er fast durchgehend weich ist. Währenddessen den Parmesan und den Gorgonzola herrichten, sowie Filets aus der Orange schneiden (Kappen oben und unten abschneiden, und Schale mit dem Messer wegschneiden – danach die Fruchtfilets mit einem kleinem Messer aus der Haut lösen) und den Saft der Abschnitte ins Risotto pressen. Zum Schluss Risotto vom Herd nehmen und Parmesan und Gorgonzola einrühren, sowie noch einen Schuss Olivenöl und bei Vorliebe auch noch etwas Butter einrühren – es soll eine schön cremige Masse entstehen. Zur Seite stellen und abdecken.
Nun die Sardinenfilets auf der Hautseite mehlieren und anschließend in heißem Olivenöl braten. Sobald fertig, Risotto noch einmal abschmecken (Käse, Olivenöl, Salz, Zitrone) und mit den Orangenfilets, mit den jungen Strängen des Stangenselleries garnieren und den Fisch oben auf platzieren. Mahlzeit!
Statt Stangensellerie kann das ganze auch mit Chicorée und statt der Sardine mit Makrele zubereitet werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s